13.07.2022

Schülerinnen-Workshop zu Open Data

Anfang des Jahres erreichte uns eine Anfrage einer für uns eher ungewöhnlichen Zielgruppe: Die 11. Klässler:innen eines Gymnasiums aus Charlottenburg-Wilmersdorf plante sich im Rahmen einer Projektwoche mit dem Thema Open Data auseinanderzusetzen. Während das Thema "Schutz persönlicher Daten" teil des Lehrplans ist, kommen die Vorteile offener Daten im Unterricht bisher zu kurz. Wir versetzten uns gedanklich zurück in unsere Schulzeit und fragten uns: Wie können wir das Thema Open Data so aufbereiten, dass wir die Schüler:innen dafür begeistern können? Wir namen die kleine Herrausforderung an und luden zu einem Workshop in die Räume der Technologiestiftung Berlin ein. Herausgekommen ist ein dreistündiger Workshop.

Das Berliner Open Data Portal spielerisch kennenlernen

Wenn es um offene Daten in Berlin geht, darf natürlich eine Einführung in das Berliner Open Data Portal nicht fehlen. Mithilfe eines Open Data Quizzes wurde den Schüler:innen spielerisch vor Augen geführt, wie das Berliner Datenportal funktioniert und welche Datensätze darin zu finden sind. Was ist der häufigste Mädchennahme in Pankow? Wie viele Toilettenhäuschen gibt es in Berlin Mitte? Wie hat sich die Anzahl gemeldeter Taxis in den letzten Jahren entwickelt? Die Schüler:innen mussten Datensätze im Portal finden und Informationen extrahieren und ableiten, um alle Quizfragen zu beantworten. Um die Mehrwerte offener Daten zu präsentieren und zu diskutieren, wurden außerdem Open Data Projekte verschiedener Nutzergruppen, wie Datenjournalisten, Unternehmen, Verwaltung und Zivilgesellschaft, vorgestellt. Anschließend erstellten wir mit den Schüler:innen kleine eigene Datenvisualisierungen mit dem freien Tool Datawrapper.

Schüler:innen versuchen sich im Prototyping

Als Highlight des Workshops bekammen die Schüler:innen die Aufgabe, ein eigenes Prototyping-Projekt durchzuführen. So sollten sie auf Basis des offenen Fahrraddiebstahl-Datensatzes aus dem Berliner Open Data Portal in Gruppenarbeit ein Konzept für eine Projektidee entwickeln und vorstellen. Dabei sind nicht nur großartige Ideen entstanden, sondern es wurde auch miteinander diskutiert, zum Beispiel ob die Sichtbarmachung von Kriminalitäts-Hotspots negative Auswirkungen haben können.

Für uns war der Workshop mit den Schüler:innen eine interessante Erfahrung und wir hoffen den:die ein odere andere:n für Open Data begeistert zu haben.

Einblick aus dem 3-stündigen Open-Data-Workshop in den Räumen der Technologiestiftung
Einblick aus dem 3-stündigen Open-Data-Workshop in den Räumen der Technologiestiftung
Papier-Prototypen der Schüler:innen für Anwendungen mit offen Fahrraddiebstahl-Daten
Papier-Prototypen der Schüler:innen für Anwendungen mit offen Fahrraddiebstahl-Daten
Die Ergebnise der Gruppenarbeiten werden vorgestellt
Die Ergebnise der Gruppenarbeiten werden vorgestellt